Dr. Plöger Consulting

seit 1990 in Leipzig und in Münster

Steuerliche Hinweise und Dispositionen im Juni 2018

Download der PDF-Datei

Betreuungsfreibetrag für Kinder

Der Betreuungsfreibetrag für Kinder i.H.v. 1.320 € steht grundsätzlich jedem Elternteil zu. Liegen die Voraussetzungen für eine Zusammenveranlagung bei den Eltern aber nicht vor, kann der Elternteil, bei dem das minderjährige Kind gemeldet ist, beantragen, dass ihm der Freibetrag des anderen Elternteils übertragen wird. Der andere Elternteil kann der Übertragung widersprechen. Der Widerspruch ist erfolgreich, wenn der andere Elternteil das Kind regelmäßig in einem nicht unwesentlichen Umfang betreut. Nach der jüngsten Entscheidung des BFH ist diese Voraussetzung bereits dann erfüllt, wenn der andere, widersprechende Elternteil einen zeitlichen Betreuungsanteil von jährlich durchschnittlich 10 % nachweist.

Praxistipp: Der Übertragung des Freibetrages kann im Zuge eines Einspruchs gegen den Einkommensteuerbescheid widersprochen werden.

Ausführliche Informationen als PDF-Download.

Weitere Inhalte

A. Hinweise für alle Steuerzahler
B. Gewerbetreibende - Häufigkeit einer Betriebsprüfung
C. Praxistipps für Freiberufler und Gewerbetreibende
D. Wichtiges zur Umsatzsteuer - Verkäufe über E-Bay
E. Neues für Arbeitgeber und Arbeitnehmer
F. Vermieter - Kaufpreisaufteilung für bebaute Grundstücke

Firmenwagenüberlassung an Arbeitnehmer

Nutzt der Arbeitnehmer den Dienstwagen für Fahrten zwischen Wohnung und erster Tätigkeitsstätte monatlich an weniger als 15 Tagen, kann er die Einzelbewertung wählen. In diesem Fall versteuert er pro Fahrt 0,002 % des Listenpreises pro Entfernungskilometer.

Bisher war der Arbeitgeber nicht zur Einzelbewertung verpflichtet. Nach der neuen Verwaltungsanweisung des Bundesfinanzministeriums besteht spätestens ab dem 1.1.2019 eine Pflicht zur Einzelbewertung, wenn der Arbeitnehmer eine Einzelbewertung verlangt und sich aus der arbeitsvertraglichen oder einer anderen arbeits- oder dienstrechtlichen Rechtsgrundlage nichts anderes ergibt.

Praxistipp: Führt der Arbeitgeber keine Einzelbewertung durch, kann die Korrektur des Arbeitslohns über die Einkommensteuererklärung erreicht werden.







Aktuelle Themen Newsletter abonnieren

Ausführliche Informationen erhalten Sie monatlich über unseren Newsletter: Newsletter bestellen →

0

Jahre in Leipzig

Dr. Plöger Consulting
Dr. Plöger Consulting ist eine Wirtschaftsprüfungs- und Steuerberatungskanzlei. Die Kanzlei wurde 1989 von WP/StB Dr. Hubertus Plöger gegründet. Seit 1990 ist der Hauptsitz der Kanzlei in Leipzig. Daneben besteht eine Nieder­lassung in Münster. Ziel­gruppe ist die mitte­lständische Wirtschaft mit ihren komplexen Strukturen sowie in- und ausländische Investoren, insbesondere im Immobilienbereich. Die sich ständig wandelnden Rahmen­bedingungen sind sowohl für unsere Mandanten als auch für uns die Heraus­forderung unserer täglichen Arbeit. Wir entwickeln integrierte Beratungs­konzepte, mit denen wir Ihnen Lösungs­ansätze für Ihre steuer­lichen und wirtschaft­lichen Frage­stellungen anbieten können.
Steuerberatung

Die wirtschaftlich fiskale Komplexität nimmt von Jahr zu Jahr weiter zu. Gerne unterstützen oder entlasten wir Sie bei der Gestaltung Ihrer steuerlichen sowie buchhalterischen Begebenheiten.

Unternehmensberatung

Während des Tagesgeschäfts werden Unternehmen des öfteren mit speziellen Sachverhalten konfrontiert, die Einzelfall­entscheidungen darstellen und wegen der personellen Kapazitäten nicht immer sofort realisierbar sind.


Buchhaltung

Wir übernehmen die Lohn-, Anlagen- und Finanz­buchhaltung für Gewerbetreibende, Unternehmen aller Rechtsformen, Freiberufler, für Stiftungen und Vereine.

Wirtschaftsprüfung

Weitere Informationen zur Jahresabschlussprüfung, Beschei­nigungen zur EEG-Umlage oder Unternehmensbewertung finden Sie hier:

Wirtschaftsprüfung →

Green Audit

Weitere Informationen Beschei­nigungen zur EEG-Umlage oder KWK-G Prüfung finden Sie hier:

Green Audit→
Kommunal Konsult